Das Crowdfunding Newsblog für den Musikliebhaber

Archive for März 2009|Monthly archive page

.: Musikvermarktung – Prince zeigt allen, wie es geht

In Branchennews, sellaband on 24. März 2009 at 19:52

lotusflow3rPrince, vielen auch bekannt als TAFKAP oder einfach The Symbol, zeigt der Musikindustrie welche Möglichkeiten es für Künstler gibt, ihre Musik ohne die großen Labels zu vermarkten. Die Financial Times Deutschland (FTD) berichtet heute unter der Überschrift “Zum Teufel mit der Plattenfirma”, wie Prince es mit neuen Konzepten versteht, seine Musik zu versilbern. Er spart sich die Kosten für die Marketingmaschinerie der großen Labels und verdient trotzdem Geld mit seinen Songs – und das muss er noch nicht einmal teilen.

So hat er laut FTD das Projekt lotusflow3r.com gestartet, wo jeder, der bereit ist, 77 $ zu zahlen, drei neue Alben herunterladen kann. Außerdem hat man für ein Jahr Zugang zu seltenen Konzertmitschnitten, Fotos und noch mehr Songs.  Bereits 2007 machte Prince mit einer ungewöhnlichen Aktion auf sich aufmerksam: er verschenkte sein Album “Planet Earth” als Beilage zur britischen Zeitung “The Mail on Sunday”. Und das mit Erfolg – seine 21 Konzerte in London waren sämtlichst ausverkauft.

Nun ist das Ganze natürlich für einen Künstler wie Prince eine fast todsichere Sache. Er braucht sich um die Anzahl seiner Fans und die Einnahmen keine Gedanken zu machen. Die Künstler bei Sellaband sind da in einer schwierigeren Situation – recht unbekannt mit meist kleiner Fanbasis. Aber das Beispiel Prince zeigt auch, das man mit neuen Ideen einfach auch experimentieren muss. Den Rest des Beitrags lesen »

.: 50K MUSIC TV ist online

In 50k music, Mein Sellaband on 21. März 2009 at 23:57

50K MUSIC

Ja, der nächste Schritt zu meinem Medienimperium ist getan …

Gut, ich bleibe mal am Boden. Nach dem 50K MUSIC MAG, dessen erste Ausgabe am 1. März erschienen ist und an dessen zweiter Ausgabe ich gerade arbeite, ist heute nun 50K MUSIC TV an den Start gegangen. Zugegeben steckt das Ganze noch in den Kinderschuhen, aber es ist auf jeden Fall ausbaufähig. Der Gedanke kam mir beim Webciety Panel “Music Business Reloaded”, das am 06. März auf der CEBIT stattfand (ich habe berichtet). Dort waren Conrad Fritzsch und Alexander Landschulz von tape.tv als Diskussionsteilnehmer dabei.

Tape.tv ist ein redaktionell bearbeiteter Videostream, der Musikempfehlungen bereithält oder auf dem man sich Playlists von Lieblingssongs oder bestimmter Musikgenres zusammenstellen kann. Nun ist mein 50K MUSIC TV noch weit davon entfernt, aber es ist ein Versuch und wir werden mal sehen, was daraus wird.

Außerdem bin ich natürlich gespannt, wie das Konzept bei der Sellaband-Community ankommt. Aber hauptsächlich richtet sich das Ganze natürlich an alle Liebhaber guter Musik da draußen.

Für Vorschläge, wie man 50K MUSIC TV verbessern kann, bin ich natürlich offen. Zur Zeit schien mir embedr als die beste Lösung, mein Konzept umzusetzen, aber leider kann man z.B. keine Tags einfügen … und ein Kommentar-Tool wäre auch nicht schlecht. Außerdem wäre eine größere Darstellung auch nicht verkehrt. Aber wie gesagt, die Sache ist ausbaufähig.

.: Sellaband gibt die Mitglieder der ArenaFest-Jury bekannt

In Sellaband News on 18. März 2009 at 22:51

Bereits am Montag wurde das Geheimnis um die Mitglieder der Jury gelüftet, die die Teilnehmer für ArenaFest in diesem Sommer in den USA auswählen wird. Und es sind dabei:

John OssenmacherJohn Ossenmacher ist Geschäftsführer und Mitgründer der Arena Works Entertainment Inc. und derjenige, dem wir die Idee zu ArenaFest verdanken und der Sellaband für die diesjährige ArenaFest Tour ins Boot geholt hat.

Adam SieffAdam Sieff ist Director of Global A&R und Leiter des UK-Geschäfts von Sellaband. Er startete in seiner Jugend als Gitarrist bei  verschiedenen Bands und war in den 80er Jahren als Produzent unter anderem von Big Country tätig. Danach hat er bei Tower Records und Sony jeweils die Jazz-Abteilung aufgebaut. Seit 2006 ist Adam bei Sellaband.

Chuck DCuck D ist Frontmann von Public Enemy, betreibt das Plattenlabel SlamJamz und ist Chef von BTN Eastlink. BTN ist ein Unternehmen für Multiplattform Entertainment und Digitale Medien. Chuck D ist seit kurzem offizieller Repräsentant von Sellaband auf dem amerikanischen Markt.

Richard GottehrerRichard Gottehrer ist Gründer und Chefkreativer bei The Orchard, dem führenden Unternehmen bei digitaler Musik, Videos, neue Medien und Markenservice. er war 1966 Mitgründer des Independent-Labels Sire Records, das später von Time Warner übernommen wurde.

Angel GambinoAngel Gambino ist Unternehmerin und Investorin und ist unter anderem bei Mubito, Pulse Films und youmeo unternehmerisch engagiert. Sie war bei bebo für das Musikgeschäft verantwortlich und bei MTV für Strategie und digitale Medien.

.: So What: “Tiptoes” – Listening Session am Donnerstag

In Neue Scheiben on 16. März 2009 at 19:09

So What: "Tiptoes" - Listening Session 19.03.2009 - 20.00Eines meiner frühen und daher kleinen Investments ist So What. Mit zwei Parts oder 20 $ war ich damals dabei. Die Holländer bringen in Kürze ihr Album “Tiptoes” heraus. Die Listening Session dazu steigt bereits am Donnerstag um 19.00 Uhr für Believer und 20.00 Uhr für den Rest der Welt.

Vor fast einem Jahr haben sie die 50k vollgemacht. Lange mussten die 582 Sellaband-Fans also auf das Album warten. Aber ich denke, das Warten hat sich gelohnt. Davon werden sie uns schon am Donnerstag überzeugen können.

Run of the Rats

Übrigens haben So What für ihr Video zu “Keep on Running” den Rattenfänger von Hameln in Den Haag und Rotterdam mit Hunderten von Statisten wieder auferstehen lassen. Für das Video waren am 08. März und gestern rund 700 Fans unterwegs bei “Run of the Rats”. Man darf gespannt sein auf das Video, bei dem Jelmar Hufen Regie führte.

.: Terminkalender: Julia Marcell heute Nacht auf WDR 3

In Artist News on 15. März 2009 at 22:26
Julia Marcell im WDR-Rockpalast

Julia Marcell im WDR-Rockpalast

Julia Marcells Club-Show-Konzert am 23.12.2008 im Underground Köln (ich habe damals berichtet) wird heute Nacht im Dritten des WDR gezeigt. Das Konzert wurde im Dezember im Rahmen der Rockpalast-Reihe aufgezeichnet. Heute ist es nun soweit und ganz Deutschland wird sicher zwischen 0.30 und 2.30 Uhr gespannt vor dem Fernsehgerät sitzen und Julia lauschen – OK, kleiner Spaß – aber es gibt ja auch Videorecorder. Außerdem gibt es noch ein Interview mit Julia – also anschauen!

Darüber hinaus ist Julia auch konzertmäßig unterwegs. Hier die nächsten Termine:

  • 01. April, 21.00 Uhr im Bassy, Berlin – noch nicht bestätigt
  • 09. April, 21.00 Uhr im Paradox, Tilburg (NL) – Tickets
  • 12. April, 14.00 Uhr im HetPodium, Hogeveen (NL) – Tickets
  • 13. April, 15.30 Uhr im The Shamrock, Almelo (NL) – Tickets.

Hier wird man neben den bekannten Songs auch einige neue hören. So hat es Julia zumindest in ihrem Newsletter angekündigt.

Übrigens, Billi Elliot ist auf einer polnischen Compilation erschienen. Wäre toll, wenn das auch in Deutschland klappen könnte.

Und noch was: Julia hat mittlerweile bei last.fm nahezu 12.000 Hörer.

.: Sellabands neue Partner: SEAT World und Grooveshark

In Sellaband News on 13. März 2009 at 23:02

SEAT hat ganz neu eine Webseite namens SEAT World online gestellt und will damit sicherlich die jungen SEAT-Fahrer ansprechen – sieht sehr hipp aus. Auf dieser Seite werden jeden Monat 10 Sellaband-Artists exklusiv präsentiert. Die Nutzer können die Musik hören und abstimmen. Wer am Monatsende die meisten Stimmen auf sich vereint, erhält 1.000 € auf sein Investkonto bei Sellaband – Sponsor ist SEAT Netherlands.

Grooveshark

Der zweite neue Partner ist Grooveshark, eine Plattform, auf der man freie Musik hören kann und ähnliche Musik empfohlen bekommt. Die ganze Vielfalt von Grooveshark hat sich mir allerdings noch nicht erschlossen. Auch beim Suchbegriff Sellaband kommt erstmal noch nix. Ich gehe aber mal davon aus, dass da in den nächsten Tagen mehr laufen wird. Leider ist mir auch nicht bekannt, wie groß die Grooveshark-Nutzerzahl ist und ob demzufolge ein Effekt bei den Sellaband-Believerzahlen zu erwarten ist.

Zur Verbreitung der Marke Sellaband wird die Partnerschaft mit SEAT allemal mehr beitragen können. Obwohl das Ganze leider nur auf holländisch abzurufen ist.

.: CEBIT WebCiety: Music Business Reloaded

In Branchennews on 11. März 2009 at 22:59

Im Rahmen der Webciety auf der CEBIT 2009 haben sich am 06.03.09 einige Größen des Musik-Web-Business unter der Moderation von Johnny Häusler zu einer Podiumsdiskussion zusammengefunden: Tina Funk (Geschäftsführerin creative-­lobby), Ruben Jonas Schnell (Initiator und redaktioneller Leiter ByteFM), Ralf Plücker (Director Musikproduktmanagement Vodafone), Conrad Fritzsch (CEO tape.tv), Alexander Landschulz (Marketing/Vertrieb tape.tv). Das Ganze ist ein Vorgeschmack auf die Anfang April in Berlin stattfindende Social Media Konferenz re:publica. Deshalb lief das gesamte Programm mit einer Vielzahl von anderen Themen rund um das Web auf der CEBIT auch unter dem Namen pre:publica.

Der illustre Teilnehmerkreis diskutierte unter anderem, was die großen Labels im Internet oder überhaupt bei digitaler Musik falsch gemacht haben und welche Auswege aus der Krise führen. Die Gesprächsrunde ist oben per Video zu verfolgen. Weil hier mehrere Beiträge zusammengeschnitten sind, solltet ihr bei 1:08:00 ins Video einsteigen.

Im Folgenden will ich versuchen, die wichtigsten Erkenntnisse der Diskussionsteilnehmer wiederzugeben. Unter anderem wurde die Frage aufgeworfen, wie heute eigentlich noch mit Musik Geld zu verdienen ist. Tina Funk bietet da eine einfache wie kurze Antwort: “… mit dem Fan kommunizieren und einen Grund für den Fan zu schaffen, zu kaufen …”. Wobei allerdings auch Tina Funk die Schwierigkeit in der Umsetzung dieses Prinzips sieht. Oftmals ist die neue Medienwelt auch in den Köpfen der Künstler noch nicht angekommen, die sich kaum über neue Vermarktungsformen für Musik (z.B. Den Rest des Beitrags lesen »

.: Sellaband und Chuck D bringen die Musikrevolution in die Staaten

In Sellaband News on 10. März 2009 at 21:03

Logo SellabandEine Pressemitteilung überrascht heute die interessierte Crowdfunding-Fachwelt: Chuck D, Frontman und Mitbegründer von Public Enemy, wird Sellaband exklusiv in den USA repräsentieren. In diesem Zusammenhang ist BTN Beatlink als Partner für das Amerikageschäft von Sellaband vertraglich gebunden worden. BTN Beatlink ist ein Multiplayer im Entertainment- und Digital Media-Business und wird alle Aktivitäten und strategischen Operationen in den USA für Sellaband von New York aus koordienieren, u.a. auch Arenafest 2009.

“Sellabands Geschäftsmodell hebt Musik auf ein ganz neues Level, indem es Fans und Musiker direkt verbindet und diese Beziehungen wirksam für die Schaffung neuer Musik einsetzt”, sagt Chuck D zum Partner Sellaband. “Es ist eine Lösung, bei der jeder gewinnt, die neue Maßstäbe setzt und die Art und Weise, wie das Musikbusiness läuft, komplett neu definieren wird.” Chuck D wird als Berater fungieren und Sellaband unterstützen, die Marke im amerikanischen Markt zu positionieren.

BTN Eastlink wird Kontaktpartner für das Sellaband-Business in Nordamerika sein und die Entwicklung strategischer Partnerschaften auf dem Markt vorantreiben. Dan Lugo, Chef von BTN Eastlink, sagt zur Partnerschaft: “BTN Eastlink ist extrem gespannt, Partner von Sellaband zu sein und ist einmalig gerüstet, Sellaband und sein Konzept in den USA auf den Markt zu bringen. Chuck D ist der Vorreiter einer neuen Bewegung in der Digitalen Musik und BTN Eastlinks Multi-Plattform-Struktur kann alles liefern, was Sellaband braucht. … Den Rest des Beitrags lesen »

.: Slim Void im Anflug auf 50k

In Artist News, Mein Sellaband on 7. März 2009 at 22:35

Slim Void

Mein größtes Investment bei Sellaband, Slim Void aus Norwegen, nehmen Anlauf, die 50k zu stürmen. Zur Zeit nahe an der Marke von 40k werden sie wohl die nächsten sein, die die volle Summe für eine Albumproduktion einsammeln. Und das haben sie auch verdient. Denn sie warten bereits seit mehr als zwei Jahren auf den großen Moment. Und man sieht, wie sie in der Zeit bei Sellaband als Künstler gewachsen sind.

Als ich letztens über Slim Void berichtete, gab es einen Fakt, den ich noch nicht öffentlich machen durfte. Ronny von Slim Void hatte mich damals darum gebeten. Die endgültige Besetzung der Band stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Doch heute sind die Norweger vollzählig:

  • Anders Jektvik (lead vocals, guitar),
  • Ronny Jektvik (guitar, vocals),
  • Dan Åke Clausen (drums, vocals),
  • Robert D. Hermann (bass, vocals)

Ehrlich gesagt, kann ich kaum noch warten, das Album der Vier endlich in den Händen zu halten. Denn eigentlich glaube ich schon einen kleinen Anteil an dem glatten Durchmarsch der Norweger von 18k bis hierher zu haben. Mit meinem Slim Void Savings Plan habe ich doch ein paar Leute zum investieren gebracht, meine ich. Und vielleicht gelingt mir das Ganze ja nun auch bei Blister – auch die Hamburger haben endlich den Run auf die 50k verdient.

.: Mobile Web Watch 2008: In drei Jahren ist das Mobile Internet ein Massenmarkt

In Branchennews, Crowdfunding on 5. März 2009 at 23:14

Mit der Einführung des iPhone scheint der Weg ins mobile Internet geebnet. So sieht es zumindest der Mobile Web Watch 2008 von Accenture. Ein neuer Markt wird entstehen, der Unternehmen neue Geschäftsmodelle bringt, ist Accenture überzeugt.

Die Untersuchung hat ergeben, dass bereits 62 % der Mobilfunk-Nutzer internetfähige Handys besitzen, das sind 26 Mio. Jedoch nur 13 % (3 Mio.) nutzen das Handy auch für den Gang ins Internet. Dabei ist der Anteil der 20- bis 40-jährigen überdurchschnittlich hoch. Bei der Nutzung von Unterhaltungs-, Web 2.0-Angeboten, Online-Communities und Social Network-Plattformen haben allerdings die Jugendlichen (14- bis 19-jährige) die Nase vorn. Auch Audio- und Video-Downloads liegen bei dieser Altersgruppe im Trend.

Hemmschwellen für die Nutzung des Mobilen Internets sind vor allem die niedrigen Bandbreiten, das Fehlen innovativer Geräte und Services. Den Nutzern fehlt noch das besondere Erlebnis beim mobilen Surfen. Aber Rettung ist in Sicht, so Accenture: die Neigung und Motivation mobil zu surfen, ist bei iPhone Nutzern überdurchschnittlich ausgeprägt.

Social Media- und Unterhaltungs-Dienste werden vorrangig die jugendliche Zielgruppe ansprechen. Insgesamt wird das Mobile Internet in drei Jahren weltweit als Massenmarkt zu sehen sein. In Deutschland rechnet Accenture in fünf Jahren mit einem “signifikanten” Kundenanteil. Der Schluss, den die Berater ziehen, ist eindeutig: Unternehmen, die auf Mobiles Web setzen, liegen richtig, müssen aber in puncto Nutzer-Erlebnis und Mehrwert für den Kunden noch ordentlich zulegen. Den Rest des Beitrags lesen »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.