Das Crowdfunding Newsblog für den Musikliebhaber

.: Slim Void jagen die 50k

In Artists im Fokus, Mein Sellaband on 28. Januar 2009 at 23:09

Slim Void in Concert

Mein größtes und liebstes Investment bei Sellaband kommt aus dem hohen Norden – genauer gesagt aus Norwegen. Slim Void gehörten zu den ersten Bands, die bei Sellaband eingestiegen sind. Seit November 2006 mischen sie nunmehr mit. Zunächst mit durchschnittlichem Erfolg, aber seit fast einem halben Jahr geht bei Slim Void die Post ab. In ca. vier Monaten haben die Jungs aus Norwegen nahezu 15.000 $ eingesammelt. Das ist ein einmaliger Run und ich glaube, dass ich da zumindest einen kleinen Anteil habe. Im September hatte ich nämlich den Slim Void Spar-Plan ins Leben gerufen: Bis zu Slim Voids zweiten Geburtstag sollte jeder mindestens 18 Parts investieren. Alle, die mitgemacht haben, waren bei der Verlosung von 10 Gift Parts dabei. Wenn Slim Void bis Ende November die Hälfte der 50k geschafft hätten, wäre noch ein Bonus von 5 Gift Parts oben drauf gekommen.

Nun gab es heute (übrigens ist heute mein erster Geburtstag bei Sellaband) die große Auslosung und Ojas ist der glückliche Gewinner der Gift Parts.

Aber nun zu den Jungs aus Norwegen, wegen denen ich das Ganze eigentlich veranstaltet habe. Ronny hat da mal ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert (kein Interview diesmal): Slim Void sind eigentlich noch in einer Übergangsphase. Sie sind gerade dabei von Hitra nach Trondheim umzusiedeln. Das ist für eine Rockband ein wesentlich besserer Platz, um zu arbeiten und der Drummer kommt aus Trondheim.

Slim Void in ConcertSlim Void fanden sich 2002, weil sie ihr eigenes Material spielen wollten. Davor spielten sie einige Jahre Cover von verschiedenen Bands, aber zu dem Zeitpunkt hatten sie das satt und wollten eigene Sachen entwickeln. Sie begannen Konzerte zu spielen und nahmen Demos auf. Zuerst spielten Slim Void in der Region um Trondheim und im hohen Norden. Sie fuhren sogar einmal 2.200 km, um einen Gig in Narvik und die Gage waren zwei Flaschen Whisky. Ja, touren in Norwegen ist auch nicht immer leicht.

2006 haben die Norweger dann Sellaband entdeckt und stiegen ein. Und jetzt, nach zwei Jahren, scheinen sie auf die Zielgerade einzubiegen, die 50k sind in greifbare Nähe gerückt. Ronny bestätigt, dass genug gute Songs da sind, um ein exzellentes Album zu produzieren. Und Slim Void sind bei ArenaFest dabei, was sicherlich ein guter Weg wäre, um das Album zu promoten und auch in den USA bekannt zu werden. Natürlich werden sie auch Norwegen und den Rest Europas touren – sicher werden wir sie dann auch auf deutschen Festivals und Bühnen sehen.
Und sie werden da ihren unvergleichlichen und unverwechselbaren Slim Void-Sound unters Volk bringen. Im Übrigen sind sie bereit für ein Sellaband-50k-Artist-Karriere.
Unbedingt hören: „Golden Fever“   >> Play >>
  1. […] Als ich letztens über Slim Void berichtete, gab es einen Fakt, den ich noch nicht öffentlich machen durfte. Ronny von Slim Void hatte mich damals darum gebeten. Die endgültige Besetzung der Band stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Doch heute sind die Norweger vollzählig: […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: